Come together 2022

 

 

 

 

Ein Projekt des Bundesjugendballett in Kooperation mit der Eoan Group School of Performing Arts und dem Cape Town Philharmonic Youth Orchestra in Kapstadt, Südafrika

 

Fotocredits Bundesjugendballett

Im September 2021 feiert das Bundesjugendballett (BJB) sein zehnjähriges Bestehen. Seit der Gründung hat sich das BJB zu einer festen Größe in der deutschen Kulturszene entwickelt. Das Ensemble besteht aus acht internationalen Tanztalenten mit abgeschlossener Berufsausbildung im Alter von 18 bis 23 Jahren und ist am Ballettzentrum Hamburg John Neumeier beheimatet. Ziel ist es, das Ballett an neue, ungewöhnliche Orte zu bringen und vor allem junge Zuschauer:innen zu begeistern. Hierfür erfindet die Compagnie als kleines Ensemble ohne feste Spielstätte den Tanz stetig neu – an Orten, die fernab von jeder herkömmlichen Ballettgeographie liegen. Deutschlandweit und im Ausland macht das Bundesjugendballett den Tanz zu einem öffentlichen und sozialen Erlebnis, ob in Theatern, auf Festivals, in Schulen, in Seniorenresidenzen, im Schwimmbad, im Club oder sogar im Gefängnis. Tanz, Musik und Gesang sind bei den Auftritten der jungen Compagnie mit ihren Partner:innen gleichwertige Künste. Denn im Austausch mit jungen Künstler:innen anderer Sparten liegt ein besonderes Potential gegenseitiger Inspiration. Workshops in Schulen tragen dazu bei, junge Zuschauer:innen für die Kunstform Tanz zu begeistern. Mit Auftritten in Seniorenwohnheimen und sozialen Einrichtungen tanzt das Bundesjugendballett auch für Menschen, die nicht in die Oper oder ins Theater kommen können.

 

 

Idee und Ziel des
Projektes „Come together“

 

Zum 10-jährigen Jubiläum will sich die Compagnie im März-April 2022 mit ihrem Team auf den Weg nach Südafrika machen, um mit Tänzer:innen der Eoan Group School of Performing Arts (Eoan) in Kapstadt ihre gemeinsame Leidenschaft, den Tanz für die Menschen der Townships erlebbar zu machen. Die Tänzer:innen beider Compagnien werden gemeinsam neue Werke erarbeiten, bereits vorhandenes Repertoire austauschen und integrativ arbeiten. Zwei Musiker:innen aus Deutschland werden das BJB begleiten und vor Ort auf junge südafrikanische Musiker:innen treffen und mit ihnen arbeiten.


Der Verein Dance for Future e.V. unterstützt die Eoan Group sowie das Projekt Dancescape South Africa in Südafrika hauptsächlich durch Geld- oder Sachspenden. Dadurch können Lehrer, Studios, Tanzausstattung und Essen für die Kinder,die aus den Township zum Tanzen kommen, bezahlt werden. Ulli Bösch ist engagierter 1.Vorsitzender und mit den Gegebenheiten sowie den Menschen der Schulen vor Ort sehr vertraut und steht dem BJB beratend zur Seite.

Download
Mehr über dieses Projekt entnehmen Sie bitte diesem Projekt-PDF
Antrag Bjb_Eoan Group[1].pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB